klassische Schachbretter im Test

klassisches SchachbrettUnter einem klassichen Schachbrett versteht man ein Spielbrett welches aus einem Stück gefertigt ist. Vorzugsweise wird hier natürlich Holz verwendet, es gibt aber auch spezielle Materialien wie Glas oder Porzellan. Auf dieser Seite erklären wir was beim Kauf eines solchen Brettes beachtet werden sollte. Zuerst sollen aber die Vor- und Nachteile beleuchtet werden sowie der übliche Einsatzbereich geschildert werden.

 

 

Vorteile und Nachteile von klassischen Schachbrettern

Vorteile:

  • Schachbrett aus einem Stück (keine Unebenheiten)
  • lässt sich bequem und stabil überall aufstellen
  • robustes Material welches ein Leben lang hält

Nachteile:

  • häufig schweres Gewicht
  • kann nicht immer platzsparend verpackt werden

bevorzugte Einsatzbereiche

Wenn im Schachverein genügend Geld vorhanden ist, gibt es keine alternative zu einem klassichen Schachbrett mit den passenden Staunton-Figuren. Warum?!:

  • Der DSB schreibt es für Bundesliga vor:
    • „3. Spielmaterial
      3.1 Das Spielmaterial muss an allen Brettern gleich sein. Die Spielbretter müssen aus
      Holz bestehen. Die Figuren müssen Staunton-Form haben. Die Königsgröße soll
      9,5 cm betragen. Die Feldgröße soll 58 mm betragen. An den Außenrändern muss
      das Brett eine Bezeichnung der Spalten und Zeilen tragen. Die Farbe der Felder
      muss dunkelbraun oder schwarz bzw. beige oder weiß sein. Beim Einsatz von
      elektronischen Brettern sind Abweichungen zulässig.“ Quelle: Turnierordnung des Deutschen Schachbundes e.V. ,  Stand 22.06.2014
  • es sieht gut aus 😉
  • extrem robust und leicht zu reinigen
  • „Brett drehen“ wird nicht zur Herausforderungen

Wie man an den hier verlinkten Beispiel sieht hat Qualität auch Ihren Preis. Als günstige alternative kann man auch Klapp-Platik-Bretter und Figuren kaufen…

Schachqueen Schachset EUR 13,90

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Mehr Infos >>

Für den Schachverein empfinde ich diese Bretter als nicht optimal. Sicherlich wird man kein besserer Schachspieler durch ein „ordentliches Brett“, aber ein bisschen Niveau darf man durchaus erwarten. Die klappbaren Schachbretter haben aber einen anderen sehr wichtig einsatzbereich: Schulschach. Hier hat bringt man die Schachbrett meist selber mit und muss Sie vor und nach dem Unterricht komplett aufbauen/abbauen.

Sind die klassichen Schachbretter für das Spielen zu Hause geeignet?!
Ja – Aber man braucht auch einen geeigneten Platz wo das Schachbrett nach der Nutzung verstaut werden kann. In den wenigsten Haushalten bleibt das Schachbrett permanent stehen, wer hier nicht genug Platz, ist mit einer Schachkassete besser beraten.

Kaufempfehlungen

Es muss nicht immer gleich das vom DSB vorgeschriebene Brett mit 58mm Feldgröße und einer Königshöhe von 9,5cm sein. Gute klassische Schachbretter gibt es schon für ca. 30Euro (ohne Figuren). Kauft man nun passende Holzfiguren für 20-30Euro dazu, bekommt man für 50-60 Euro ein perfektes Set. Selbstverständlich gibt es auch bereits fertige Sets. Die Testberichte auf Amazon geben stets einen guten Hinweis auf die Verarbeitung und Qualität.