Test einer alten Schachkassette

schachbrett-test-1-uebersichtIm erstem Test von schachbrett-test.de knöpfe ich mir meine alte Schachkassete vor. Das hierbei verwendete Testmuster wird auch bei zukünftigen Tests Anwendungen finden und ist somit auch für mich ein guter Einstieg in das Testen von Schachbrettern. Als kleinen Unterschied für zukünftige Tests, gibt es jedoch heute keine Bewertung von Verpackung und Versand, da die Schachkassete ja bereits bei mir zu Hause war ;-).

 

1. Abemessungen und Gewichte

Los gehts mit der Größe und dem Gewicht: Mit einer zusammengeklappten Größe von 28,5 x 14,6 x 5,5cm ist die Schachkassette ziemlich klein. Man könnte Sie auf Grund dessen fast schon als Reiseschachbrett verwenden (es gibt aber keine Magnete oder ähnliches).

schachbrett-test-1-bemassung schachbrett-test-1-bemassung2

Bei der ersten Bemaßung ist auch der Schließmechanismus mit berücksichtigt, bei der Spielfläche von 28,5x 28,5 cm nicht. Leider ist das vorliegende Schachbrett nicht optimal verarbeitet, weshalb auch die Abemessung an verschiedenen Stellen leicht variiert. Z.B. ist die Tiefe an manchen Stellen 0,2 cm mehr als an anderen. Die Schachkassette wirkt deswegen schief – dazu später mehr. Die Schachfeldgröße beträgt 3x3cm, die Königshöhe 8 cm.

schachbrett-test-1-koenig schachbrett-test-1-gesamtgewicht

Der König wiegt ca. 11Gramm, ein Bauer 2Gramm. Das Gesamte Schachbrett inklusive Figuren wiegt 536Gramm. Für meinen Geschmack sind die Figuren zu leicht und für die Schachfelder zu groß. Es passiert schnell dass man eine andere Figur beim Ziehen ausversehen umwirft.

2. Schließmechanismus und Scharniere

Bei dem Schließmechanismus und den Scharnieren trennt sich meist die Spreu vom Weizen. Leider ist das vorliegende Modell in diesem Bezug eine Katastrophe. Es ist ein einzelner Verschluss vorhanden (was bei der kleinen und leichten Kassette ausreichend ist), welcher qualitativ sehr minderwertig ist.

schachbrett-test-1-verschlussProblematisch ist insbesondere, dass sich der Verschluss fast von selbst öffnet. Packt man die Kassette beispielsweise in einen Rucksack oder ins Auto, besteht hohe Gefahr einer ungewollten Öffnung. Konsequenterweise sind auch die Scharniere in der Brettmitte mangelhaft. Meiner Meinung nach sind sie sogar der größte Schwachpunkt dieses Modells, denn Sie ermöglichen keine ebene Spielfläche.

schachbrett-test-1-scharniere schachbrett-test-1-spalt

Ein solcher Spalt zwischen den Spielhälften ist zwar bei vielen Kassetten vorhanden, in diesem Fall ist er aber extrem groß und führt dazu, dass selbst die Schachfiguren schief stehen.

3. Verarbeitung und Design

Das verwendete Holz wirkt nicht sehr hochwertig, ist aber für dieses Preissequement absolut okay. Der Aufdruck für Felder und Beschriftung ist gut; hier gibt es ledeglich einen kleinen Klecks bei der Außenlinie zu beanstanden ( siehe nächstes Bild mit Filzfüßen).

Das Design der Figuren ist klassisch und nicht verschnörkelt, auch hier gibt es nichts zu meckern. Auf Grund des kleinen Schachbrettes ist die Figurengröße aber zu groß – kleinere wären besser gewesen. Bei den Filzfüßen gibt es noch mal deutliche Abstriche – Diese sind sehr dünn und nicht sehr robust (nicht lange haltbar). Man kann auf dem Foto gut erkennen, dass der Filzfuß der linken Figur sich bereits löst. Auf Grund des geringen Figurengewichtes führt dies bereits zu einem wackeligen Stand.

schachbrett-test-1-filz

Im Inneren der Schachkassete fehlt außerdem eine Aussparung für Figuren. Die ist bei aktuellen Schachkasseten eigentlich Standard und sehr empfehlenswert. Sehr positiv ist, dass es keinerlei Geruch von Farben, Kleber etc. gibt. Das kann aber durchaus daran liegen, dass das getestet Brett bereits seit Jahren in meinem Besitz ist.

4. Fazit

Merkmal Beschreibung
Typ Schachkassette
Abmessung (zusammengeklappt, inklusive Schließmechanismus) 28,5 x 14,6 x 5,5cm
Abmessung Spielfläche 28,5 x28,5 cm
Feldgröße 3x3cm
Königshöhe + Gewicht 8cm / 11g
Gesamtgewicht (Brett + Figuren) 526g
pro
  • kleines Packmaß
  • geruchlos
kontra
  • leicht öffnender Schließmechanismus
  • großer Spalt zwischen den Spielhälften
  • Filzfüße der Figuren lösen sich
  • Schachfiguren sind für die Feldgröße überdimensioniert
  • keine Aussparungen für die Figuren im Inneren

Die in diesem Test vorgestellte Schachkassette ist nicht empfehlenswert. Ein entspanntes Spielen ist auf Grund der genannten Mängel nicht möglich und auch der Transport ist auf Grund des leicht öffnenden Mechanismus ungünstig.

Für den nächsten Test werde ich mir den Amazon-Topseller bestellen:


4.1 von 5 Sternen 4.5 von 5 Sternen
(120+ Kundenbewertungen)

Den Test von mir findet ihr hier: Schachbrett Albatros im Test




Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar